Sonntag, 19. Oktober 2014

Ein echtes Beauty Talent!?

Merz Spezial
Beauty Talent
Intensivkonzentrat
Ein paar kleine Schönheitsmakel hat wohl fast jeder und an manchen Tagen mehr und an anderen weniger ist man auf der Suche wie man diese verbessern oder ganz los werden kann. Zu diesem Zweck durfte ich das Beauty Talent von Merz Spezial testen um zu sehen ob sich Dehnungsstreifen, Hautunebenheiten, Falten, Narben oder eine ungleichmäßige Hauttönung damit verbessern lassen. Ich war besonders gespannt wie sich das Konzentrat bei der Beseitung/Verbesserung von Narben und Dehnungsstreifen schlägt.


Daten zum Produkt:

Merz Spezial Beauty Talent Intensivkonzentrat 5 in 1
soll helfen bei: Dehnungsstreifen, Hautunebenheiten, Falten, Narben und ungleichmäßiger Hauttönung
75 ml Inhalt


Benutzung:

Was gleich auffällt ist der tolle Geruch des Produktes. Der Duft hält sich auch ziemlich lange und war bei mir teilweise sogar am nächsten Tag noch an der Kleidung wahrzunehmen.

Laut Beschreibung auf der Packung soll man das Konzentrat so lange einmassieren bis es eingezogen ist. Es lässt sich dabei gut verteilen und zieht schnell ein. So kann man sich danach gleich wieder anziehen und muss nicht erst ewig warten.

Das Beauty Talent sollte zweimal täglich angewendet werden, ich habe es aus zeitgründen aber immer nur abends vor dem schlafen gehen verwendet. Nach 4 Wochen sollen die ersten Ergebnisse sichtbar sein, nach 12 Wochen werden optimale Ergebnisse erzielt.

Ich habe das Konzentrat für eine erst einige Monate alte OP-Narbe verwendet, die an ein paar Stellen noch leicht gerötet war. Diese Rötungen sind fast ganz verschwunden. Bei der Anwendung auf einer Narbe die schon mehrere Jahre alt ist konnte ich keinen Unterschied feststellen. Von meiner Schwangerschaft waren ein paar wenige Dehungsstreifen/Schwangerschaftsstreifen am Bauch zurück geblieben, hier konnte ich keinen oder nur sehr wenig Unterschied bemerken. Ich habe aber auch schon zuvor mit einem anderen Produkt (Bi Oil) fleißig gecremt so dass nicht mehr viel Streifen übrig waren für den Test die verschwinden hätten können. Die Haut fühlt sich an den gecremten Stellen gut gepflegt und glatt an.


Fazit:

Insgesamt ein gutes Produkt, man sollte allerdings auch hier keine unmöglichen Wunder erwarten. Eine Creme kann einfach nicht alles beheben. Aber wenn man sich dessen bewusst ist kann man mit dem Konzentrat gute und zufriedenstellende Ergebnisse erzielen. Ich würde es bei Bedarf auf jeden Fall wieder kaufen.










Konsumgöttinnen Projekt



Mittwoch, 15. Oktober 2014

Mit der brandnooz Box in den Herbst!

Heute möchte ich euch ein kurzes Review der Brandnooz Box für den Monat September vorstellen, die unter dem Motto „Hallo Herbst!“ ausgeliefert wurde. Nun haben wir es also auch von Brandnooz amtlich bestätigt, dass der Sommer 2014 unweigerlich zu Ende ist und der Herbst Einzug gehalten hat. Und was hat er uns mitgebracht? Nun ein Blick in die Box hat verraten, dass dort folgende Artikel enthalten waren:

Inhalt der brandnooz Box des Monats September.


Kölln Müsli Krokant Nussmix (Kernig ohne Rosinen)
Besonders gefallen hat mir der Anblick der Packung Kölln Müsli Krokant & Nussmix. Denn endlich ein Müsli für mich mit vielen Nüssen und ohne Rosinen. Warum aber nur der Anblick? Nun, leider hab ich kurz vor der Box erst eine neue Packung Müsli geöffnet und mich noch nicht durch diese gefuttert. Deshalb verzögert sich der Geschmackstest noch etwas.

Paulaner Weißbier-Zitrone alkoholfrei
Ich bin ja ein Fan von Mischgetränken jeglicher Art. Egal ob beim Cocktail oder eben Bier. Und dieser Mix hat mich überzeugt. Sicherlich keine weltbrechende Neuerfindung, da es eigentlich einem klassischen „Radler“ sehr nahe kommt, aber eben durch den Austausch der hellen Biersorte durch Weißbier seine eigene herbe, frische Note bekommt. Schade dass ich es erst jetzt im Herbst entdeckt habe, da es sicherlich auch ideal für die wenigen heißen Sommertage gewesen wäre.

Birkel Nudel up Basilikum
Genau so muss eine Nudelsoße sein. Glas aufmachen, rein damit in den Topf, heiß machen und lecker schmecken. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Eine wirklich geschmackliche Variante einer Nudelsoße, wenn man eben einmal nicht die Zeit und Muße hat sich selbst eine schmackhafte Soße aus frischen Zutaten zu kochen.

Milka Choco Bonbon Caramel
Milka eben. Man bekommt was die Packung verspricht. Die typisch schmeckende Milkaschokolade diesmal lecker verpackt in einem feinen Karamellbonbon. Alles richtig gemacht Milka und spontan mein Herz erobert.

beckers bester Rhabarber Nektar
Ein lecker-fruchtiger Rabarbersaft. Qualität ist absolut ok. Geschmack ist absolut ok. Mehr kann zumindest ich auch nicht wirklich sagen.

Ovomaltine crunchy cream
Auf die ovomaltine crunchy cream bin ich auch sehr neugierig, da ich solche Aufstrichcremes ebenfalls gerne mag. Leider teilt sie etwas das Schicksal mit dem Kölln Müsli und kam einen ticken zu spät, da ich meinen bisherigen Brotaufstrich „Lotus- Speculoos“ kurz vorher erst angebrochen habe.

Knorr Bouillon Pur Rind
Bei der Bouillon weiß ich noch nicht so recht, was ich damit mache, da ich selten Gerichte koche, wo man solche Zutaten verwenden kann. Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp für mich?

Chio Mikrowellen Popcorn Schoko
Ein weiterer Vertreter in der langen Reihe von Popcorn Produkten in einer brandnooz Box. Sehr solide und wohl schmeckend. Versüßt einem ideal den Kinoabend zu Hause.

Guaraná Brause Schleckbrausepulver
Vom Geschmack sehr interessant. Ob es jedoch eine belebende Wirkung hat kann ich so nicht sagen, da die Menge Koffein einer Tasse Kaffee bei mir nicht wirklich ins Gewicht fällt und es so nicht wirklich eine reelle Chance hatte seine Wirkung zu entfalten.

Wie hat euch die Box gefallen? Geht ihr davon aus, dass auch in der nächsten Box wieder irgendetwas mit Popcorn enthalten sein wird. Oder hofft ihr so wie ich auf ein mögliches weiteres Produkt aus dem Hause Lays – Deep Ridged? Fragen über Fragen.

Viele Grüße


Sonntag, 12. Oktober 2014

Lust auf verschiedene italienische Honigsorten?

Bisher schenkte ich den verschiedenen Sortimenten an Honig in den Regalen der Händler eher weniger Beachtung, da ich meinen Honig mehr nach Preis/Leistung als nach Geschmackssorte eingekauft habe. Das lag vor allem daran, dass mir diese Unterschiede auch nicht wirklich bewusst waren, da ich zumeist instinktiv nach Blütenhonig gegriffen habe, da eben Blüten für mich Blüten waren und Honig eben aus diesen besteht. Sicherlich fiel mir der ein oder andere Honig im Regal auf, welcher als Rapshonig oder auch als Akazienhonig angeboten wurde. Auch diese habe ich schon gekauft, konnte jedoch nie wirklich einen großen Geschmacksunterschied feststellen. Dies liegt sicherlich auch daran, dass ich meinen Honig selten ohne Beilagen „nasche“, sondern eher als Aufstrich auf Toastbrot oder als Süße im Tee verwende. Und da wurden diese Unterschiede für mich eben nicht so greifbar, da ich eben auch nicht besonders darauf geachtet habe.

Deshalb habe ich mich auch besonders gefreut, als sich mir die Möglichkeit durch Godita geboten hatte einmal ein besonderes Sortiment hochklassiger italienischer Honigsorten zu probieren. Hierbei handelte es sich um das „Apiary Honig Geschenk Set mit 6 Honigen“.

Lust auf Abwechslung? Apiary Honig-Geschenk-Set mit 6 Honigen

In dieser Geschenkpackung kann die Sortenauswahl immer wieder einmal leicht variieren, da das Sortiment von verschiedenen kleinen Imkern stammt und daher je nach Verfügbarkeit zusammengestellt wird. Ich hatte die Sorten Orangenhonig, Sonnenblumenhonig, Kleehonig, Akazienhonig, Waldhonig und Kastanienhonig.

Wie unterscheiden sich nun die verschiedenen Honigsorten. Dazu habe ich mir zwei weitere Freunde eingeladen, welche mich bei meiner kleinen Honigverkostung unterstützten.

Nicht nur für das Sonntagsfrühstück geeignet. Leckerer Toast mit Honig.


Um euch nun zu erklären, was die Unterschiede der Sorten sind, versuche ich die einzelnen Sorten kurz zu beschreiben, so wie mein Eindruck war:

  • Orangenhonig: Fruchtiger Duft mit angenehm leichten Zitrusgeschmack.
  • Sonnenblumenhonig: Typischer kräftiger süßer Honiggeschmack.
  • Kleehonig: sehr flüssiger Honig, welcher nicht ganz so süß ist und ich als ideal für meinen Tee empfand.
  • Akazienhonig: auch sehr flüssig und daher sehr gut für Getränke geeignet. Auch nicht ganz so süß, wie z.B. der Sonnenblumenhonig.
  • Waldhonig: sehr dunkler, flüssiger Honig mit leicht bitterem Nachgeschmack, der sich daher deutlich von den anderen Sorten unterscheidet, was ihn aber nicht weniger interessant macht.
  • Kastanienhonig: Auch flüssig, leicht herber/bitterer Geschmack (scheint generell bei Honig mit Nichtobst-Baumblüten so zu sein). 

Kleehonig

Überrascht hat mich, dass man tatsächlich, wenn man die Sorten parallel probiert einen deutlichen Geschmacksunterschied erkennen kann. Jede der Sorten hat ihren ganz eigenen Charakter. Ich habe bei der Verkostung zwei neue Sorten entdeckt, die mir sehr gut geschmeckt haben und sich zukünftig wohl öfter bei mir auf dem Tisch wiederfinden werden. Das war zuerst der Orangenhonig, welcher sich mit seiner leicht fruchtigen Zitrusnote positiv im Geschmack abgehoben hat und gerade auf einem Toastbrot geschmacklich zur Höchstform aufgelaufen ist. Leider liegt aber da auch seine einzige Schwäche: Er lässt sich so gut wie nicht streichen. Abhilfe schaffen hier nur gute Streichkünste und viel Geduld. Jedoch macht der vorzügliche Geschmack diese Nachteile wieder wett.

Toast mit Orangenhonig & Akazienhonig

Die zweite Sorte ist der Sonnenblumenhonig, der mit seinem kräftigen, süßen Honiggeschmack eben genauso schmeckt, wie man sich perfekten Honig vorstellt. Genauer kann ich es eigentlich nicht beschreiben. Er schmeckt eben noch einen Tick besser als der klassische Blütenhonig.

Abschließend bleibt mir nur zu sagen, dass sich der Testaufwand wirklich gelohnt hat und ich jedem von euch nur empfehlen kann, im Honigsortiment auch einmal nach links oder rechts zu sehen. Und hier ist die Geschenkbox ideal, da sie sechs Sorten Honig in praktischen 100g Gläsern anbietet, so dass man alle Sorten erst einmal probieren kann ohne Berge an Honig anzusammeln.

Ich hoffe euch hat mein kleiner Ausflug in die Welt des Honigs gefallen.

Mit süßem Gruß





LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...