Samstag, 30. April 2016

Yves Rocher Blogparade #BeachPartyLook

Als Yves Rocher zur Blogparade mit dem Thema #BeachPartyLook aufrief musste ich unbedingt dabei sein, ist Sommer doch meine favorisierte Jahreszeit. Und genau dann ist doch auch die richtige Zeit für eine lustige Party mit Freunden am Strand. Da darf das passende Make up natürlich nicht fehlen.

Auf geht`s zur Beach Party
Schnell hatte ich meine 5 Produkte beisammen welche man sich für seinen Look aus dem reichhaltigen Sortiment von Yves Rocher aussuchen durfte.

Sonntag, 24. April 2016

Für einen umwerfenden Augenaufschlag ...

... ist eine gute Mascara sehr hilfreich.

Mal sehen was die Voluptuous False Lash Effect Mascara zu bieten hat. Die Verpackung gefällt mir schon mal sehr gut, so schön türkis mit Gold.
Max Factor Voluptuous False Lash Effect Mascara
Beim Öffnen fällt sofort das große, leicht gedrehte Bürstchen auf.


Die Menge Mascara die am Bürstchen hängt ist für mich genau richtig, nur die Spitze muss ich nochmal extra abstreifen da sich hier doch etwas Produkt sammelt.


Wie man auf dem Bild erkennen kann ist die Bürste ziemlich groß, was es leider erschwert die feinen Härchen an den Augenwinkeln zu erwischen ohne sich die Mascara auch um das Auge zu schmieren.


Das Ergebnis gefällt mir recht gut auch wenn es von falschen Wimpern meilenweit entfernt ist. Die Mascara lässt sich angenehm auftragen und verteilt sich perfekt um die einzelnen Wimpern. Sie wirken dunkler und länger, aber nicht wirklich dichter.



Fazit:
Die Mascara ist ganz okay, aber falsche Wimpern gehen anders!

Insgesamt zwar ein ordentliches Ergebnis, aber für einen Preis von knapp 13€ hätte ich doch etwas mehr erwartet.

Nachkaufen werde ich die Wimperntusche deshalb nicht, da ich dann doch andere Produkte bevorzuge, die mehr fürs Geld bieten können.


*Werbung

Freitag, 22. April 2016

Meine Erinnerungen an Prince Rogers Nelson

Das letzte halbe Jahr war musikalisch eine einzige Tragödie. Geniale Musiker wie Lemmy Kilmister, Glen Frey, Keith Emerson oder David Bowie mussten von uns gehen. Und um einen weiteren Tiefpunkt fix zu machen, hat es nun einen der ganz Großen aus meiner Kindheit und Jugend getroffen: Prince.

Prince at Coachella
Prince beim Coachella 2007
Ich verbinde mit Prince einige schöne Erinnerungen und Momente. Da war zum Beispiel die Diskussion mit meiner Musiklehrerin, wer der King of Pop/Rock wirklich war. Das müsste so um 1991/1992 gewesen sein. Ich habe mich damals, ausgestattet mit dem über Jahre hinweg angelesenen Wissen aus Bravo, in eine Argumentation mit besagter Lehrerin begeben, wer denn der Beste zur damaligen Zeit lebende Musiker sei.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...