Mittwoch, 27. Juli 2016

Lästige Pfunde durch Tee trinken verlieren?

Anzeige, Artikel enthält PR-Samples

Wenn das Wetter wärmer wird und die Kleidung knapper, dann kommen die ungeliebten Speckröllchen zum Vorschein welche man sich in der kalten Jahreszeit angefuttert hat. Adventszeit, Weihnachten, Ostern und viele Geburtstage laden in der ersten Jahreshälfte bei uns viel zu oft zum ausgiebigen Schlemmen ein. Da zeigt die böse Waage schnell ein paar Kilo mehr an als einem lieb ist.

Dank gesunder Ernährung, viel Obst und Gemüse habe ich es geschafft der Strandfigur wieder etwas näher zu kommen. Geholfen hat mir vor allem auch viel zu trinken. Aber nur Wasser ist mir auf Dauer einfach zu fad. Und da ich schon immer ein leidenschaftlicher Teetrinker war bot es sich an die Ernährungsumstellung durch ein paar Kräutertees zu unterstützen.




Ich wollte aber nicht irgendwelche Kräutertees, es sollte etwas sein, dass dem Körper gut tut und die Abnahme wenn möglich noch positiv unterstützt.



Fast Burn ist eine 14-Tage Body Kur. Der Tee besteht zu 100% aus natürlichen Zutaten und ich finde das merkt man auch. Der Tee riecht gut und schmeckt gut und die einzelnen Bestandteile sind noch gut zu erkennen, da die Zutaten nicht zu fein sind. 


"Fast Burn" besteht aus: Grüner Tee, Zitronenverbenenblätter, Matèblätter grün, Rooibostee, Hibiskusblüten, Weißer Tee, Ingwerwurzel, Hagebuttenschalen, Chillies.

Meine Befürchtungen der Tee könnte durch den Ingwer und die Chillies scharf schmecken, waren unbegründet.


Die Sorte Green Detox ist eine 14-Tage Detox Kur. Und auch hier finden sich nur 100% natürliche Zutaten in der Tüte wieder. Diese Sorte ist genau so schmackhaft wie "Fast Burn" und trinkt sich sehr angenehm. Da ist es überhaupt kein Problem die mindestens empfohlenen drei Tassen pro Tag zu schaffen.


"Green Detox" besteht aus folgenden Zutaten: Grüner Tee, Brennnesselblätter, Zitronenverbenenblätter, Matéblätter grün, Haferkraut grün, Zitronengras, Ingwerwurzel, Berberitzenfrüchte, Gojibeeren, Honigbusch, Ringelblumenblütenblätter.


Beide Sorten sind glutenfrei, vegan und made in Berlin/Germany.


Ob der Tee wirklich hilft?

Der Tee alleine wird keine Wunder vollbringen, wer etwas erreichen will muss auch etwas dafür tun, aber ich fühle mich definitiv besser und das ist es doch worauf es ankommt. Und da man oft zu wenig trinkt ist das eine gute Möglichkeit seine Flüssigkeitsmenge aufzufüllen und seinem Körper dabei noch etwas Gutes zu tun. Also für mich alles Super!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...