Donnerstag, 21. Juli 2016

Kartoffeltwister - Chips im Handumdrehen

Anzeige, Artikel enthält PR-Samples

Kartoffeln sind wirklich vielseitig. Pommes, Salzkartoffeln, Kroketten, Knödel, Kartoffelbrei, es gibt so viele Möglichkeiten wie man die Kartoffel zubereiten und auf den Teller bringen kann. Ich habe nun eine neue Methode für mich entdeckt, die lecker schmeckt und optisch richtig was her macht. In Form von Spiralen sieht die sonst eher unscheinbare Knolle gleich viel schicker aus.



Als Hilfe habe ich deshalb nun seit Kurzem den "Mr. Potato Twist" einen Kartoffel Spiralschneider in der Küche stehen.

Bevor es los gehen kann muss erst mal die blaue Schutzfolie ab. Die sitzt leider so fest, dass sie nur sehr schwer zu lösen ist und an manchen Stellen hartnäckig am Gerät kleben bleibt, wie man auch auf den Bildern sieht. 
Die Funktionalität wird durch die Folie aber nicht beeinträchtigt weshalb ich sie auf der Rückseite dann gar nicht mehr versucht habe zu entfernen.


Das für mich Schwierigste war es den Spieß durch die rohe Kartoffel zu drücken. Ist das erst mal geschafft ist der Rest ein Kinderspiel. Die Kartoffel wird samt Spieß in den Kartoffeltwister eingelegt (eine genaue Anleitung liegt dem Gerät bei) und dann muss nur noch gedreht werden.


Ein kleiner Rest bleibt zum Schluss übrig, das lässt sich aber nicht verweiden da die Kartoffel ja in das Gerät eingespannt werden muss. 


Die fertig durchgedrehte Kartoffel wird jetzt nur noch vorsichtig etwas auseinander gezogen und fertig ist unsere schöne, gleichmäßige Spirale.


Nach einem kurzen Bad in der Friteuse ist der leckere Snack dann auch schon fertig. Etwas Gewürz (z.B. Pommessalz) drauf und schon kann man los knuspern.


Wer lieber die fettärmere, gesündere Variante testen möchte, kann die Kartoffel auch in der Mikrowelle garen und bekommt so einen leckeren Spieß "Mikrowellen Chips". Die fertigen Spieße dazu einfach auf eine mikrowellengeeignete Schüssel hängen, würzen und für 5-6 Minuten auf höchster Stufe im Kreis fahren lassen. Die Kartoffeltwister sehen dann zwar nicht ganz so schön aus wie frittiert, aber lecker sind sie trotzdem.

Kommentare:

  1. Hmm, irgendwie sagen mir beide Varianten nicht so zu. Ich mag Kartoffeln am liebsten in Form von Ofenkartoffeln. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ofenkartoffeln sind auch lecker! Aber da ich gerne Abwechslung auf dem Teller habe, finde ich die Twister eine tolle Alternative.

      Löschen
  2. Diese Kartoffel-Spiralen sehen wirklich sehr hübsch aus! Und mit ein bisschen Gewürz schmecken sie bestimmt sehr gut. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
  3. Sieht ja echt cool aus .. so ein Ding habe ich noch nie gesehen :) ... geht das nur mit Kartoffel ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann mit dem Gerät bestimmt auch anderes Gemüse und Obst schneiden, das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...