Sonntag, 7. Juni 2015

Sonne, Sommer, Palmenstrand!

Da die letzten Tage nun auch der Sommer bei uns Einzug gehalten hat und die Sonne langsam ihre ganze Kraft entfaltet, beginnt auch wieder die Saison für die kurzen Kleidungsstücke. Also die Shorts und Shirts aus den Schränken geräumt und auf geht es. Ich genieße meist die Sonne bei uns im Garten indem ich mich in meinen Liegestuhl lege und einfach die Natur und die Stille genieße. Dazu gibt es meist ein Buch und ein gekühltes Getränk und fertig ist für mich das perfekte Ambiente für einen perfekten Tag zum Ausspannen.

Damit ich am Abend dann allerdings nicht aussehe wie ein Hummer muss ich mich und meine Haut schützen. Dies tue ich meist mit einer von mir streng eingehaltenen Sonnenroutine, indem ich meine Haut mit einer speziellen, leistungsstarken Sonnencreme schon vor dem Sonnenbad eincreme und nachher auch mit einer hautberuhigenden After Sun Lotion einreibe. Hier bevorzugt Produkte mit pflegender Aloe Vera.

Daylong Sonnenschutz 50+ Kids
Daylong kids Sonnenschutz-Lotion 50+


Bei der Sonnencreme selbst ist mir wichtig, dass gerade am Anfang der Sonnensaison ein möglichst hoher und umfassender Schutz gewährleistet ist. Ich verwende bei meinen ersten Sonnenbädern immer eine Sonnenschutz-Lotion mit einem Lichtschutzfaktor von 50. Hört sich jetzt sicherlich etwas hoch an und viele sind der Meinung eine Lotion mit einem Schutzfaktor von 25 ist ebenfalls absolut ausreichend. Das mag sein. Ich allerdings habe etwas empfindlichere Haut und möchte diese nicht zu sehr reizen und gebe ihr daher Zeit sich erst an die Sonnenstrahlen zu gewöhnen. Wenn ich diese dann einige Male benutzt habe reduziere ich den Sonnenschutzfaktor auf die oben bereits erwähnten 25.

Bei der Auswahl der Lotion ist mir wichtig, dass es mich neben dem Sonnenbrand auch noch gegen vorzeitige Hautalterung bewahrt. Denn wer will schon aussehen, wie die Cowboys aus den alten Western Filmen mit ihrer sonnengegerbten Haut, die manchmal fast schon wie Leder wirkt.


All dies bietet mir meine aktuell verwendete Sonnenschutz-Lotion von Daylong aus dem Hause Galderma. Diese liegt zwar preislich etwas höher (etwa um die 15€ – 25€ je nach Anbieter) als einige Sonnenschutzcremes oder Lotionen, bietet dafür aber einige Vorteile die diese eben nicht haben.

Daylong Kids Sonnenschutz für Kinder
Aussehen und Konsistenz der Daylong kids 50+
  

Da wäre aus praktischer Sicht das für mich sehr angenehme schnelle einziehen. Selbst bei reichlichem Auftragen dauert dies nie länger wie eine knappe halbe Minute. Sie bildet auf der Haut auch keine fettige und klebende Schicht, die einen immer wieder daran erinnert, dass man Sonnenschutz aufgetragen hat sondern ist absolut unsichtig und unfühlbar. Auch bietet sie die bereits genannten Vorteile als Schutz vor Sonnenbrand und vor vorzeitiger Hautalterung. Zudem bewahrt sie mich auch vor Zellschädigung, was bei Tests auch wissenschaftlich belegt wurde.

Daylong 50+ Speziell für Kinder!
Auch für die Kleinen mehr als geeignet

Wenn man dies alles beachtet, so steht einem langen und gut gepflegten Sommer nichts im Wege und man braucht auch keine Angst vor Folgeschäden haben.

Ich hoffe auch Ihr genießt Euren Sommer!

Sonnige Grüße!

*Konsumgöttinnenaktion



Kommentare:

  1. Ich bin mir noch zwecks Inhaltstoffen unschlüssig,für mich wunderbar für Junior seine Haut....da bin ich mir noch unschlüssig!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige meine verspätete Antwort allerdings war mein PC defekt und das einsenden des PC dauerte dank des Poststreiks etwas länger. :)

      Ja gerade bei den kleinen muss man immer etwas vorsichtiger sein. Ist bei unserem Junior auch so. Damit du selbst noch einmal überprüfen kannst, was genau drin ist habe ich den Link zu den Produktmerkmalen des Herstellers herausgesucht: http://tinyurl.com/qjhh3sg

      Löschen
  2. Hoher Lichtschutzfaktor ist für mich auch das A und O - im Winter gibt es bei mir 20, im Sommer 50 auf unbedeckten Hautstellen. Das die Sonnencreme gut einzieht und nicht weißelt ist mir auch immer wichtig. Zu dumm, dass es immer eine Gratwanderung ist zwischen Chemie, die nicht weißelt und eben mineralischem Sonnenschutz...

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige meine verspätete Antwort allerdings war mein PC defekt und das einsenden des PC dauerte dank des Poststreiks etwas länger. :)

      Sehe ich auch so. Auch das Dilemma mit dem Mittelweg kenne ich zu gut. Ich bin auch immer häufig am Vergleichen und schauen, was für mich nach beiden Seiten gut zusammenpasst.

      Liebe Grüße

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...