Dienstag, 27. November 2012

Pappardelle nach Jäger Art aus dem Homecooker

Heute gab es zum Mittagessen Pappardelle nach Jäger Art. Um eine extra Pfanne zu sparen habe ich zuerst die Nudeln im Homecooker gekocht und danach die Soße darin zubereitet.

Bei den Nudeln hatte ich dann gleich mal das Problem dass 500 g breite Bandnudeln nur mit viel stapeln gerade so in den Nudelkorb passen. Als ich den Einsatz dann in den Homecooker gegeben habe, welcher mit 3 Litern Wasser (Maximalfüllmenge) befüllt war, waren die Nudeln nur zur Hälfte mit Wasser bedeckt.


Also habe ich die Nudeln aus dem Korb genommen und direkt im Homecooker gekocht. Das ging wirklich gut und durch den Dreharm sind sie auch nicht zusammen geklebt und erstaunlicherweise auch nicht übergekocht. Ich war aber trotzdem in der Küche und habe aufgepasst, da es dass erste Mal war das ich Nudeln im Homecooker gemacht habe.


Nachdem die Nudeln gar waren habe ich sie abgegossen und den Topf wieder auf den Homecooker gesetzt. Etwas Öl in den Topf geben und dann den Schinken (200g) anbraten.


Ein Glas Champignons zugeben und mit braten.


Mit einer Dose stückigen Tomaten und einem Becher Sahne oder Cremefine aufgießen. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Ketchup abschmecken.


Nudeln dazu geben und untermischen. Dazu einen Kochlöffel hernehmen, das schafft der Rührarm nämlich nicht. 


Wer es etwas soßiger mag sollte etwas weniger Nudeln nehmen, oder mit mehr Sahne und Tomaten aufgießen, so werde ich es beim nächsten Mal auch machen. Lecker war es aber trotzdem.

Hier das fertige Gericht, dekoriert mit etwas Mozzarella der noch weg musste.


Hier mal noch Bild vom Arbeitsplatz, damit ihr euch ein Bild davon machen könnt wie groß der Philips Homecooker ist.
Das Gerät nimmt zwar schon ein wenig Platz weg, da man aber alle Teile aufeinander stapeln kann und den Schneideturm daneben stellen kann, hält sich der Platzverbrauch in Grenzen.


Kommentare:

  1. Das sieht extrem lecker aus! Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen :D

    AntwortenLöschen
  2. Lecker!
    Scheint ein richtig gutes Teil zu sein ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...