Montag, 13. Februar 2017

Meine Erfahrungen mit 4 Wochen silikonfreier Haarpflege

Anzeige, In Zusammenarbeit mit http://silikonfreieshampoos.de/

Egal ob lockig, glatt, blond oder braun, schöne Haare möchte jeder haben.

Egal ob Mann oder Frau, mit gepflegten Haaren fühlt man sich besser und strahlt das auch aus!



Doch wie erreicht man das? Ich habe selbst lange gebraucht um für mich die passende Pflege zu finden. Und auch wenn ich nun soweit zufrieden bin probiere ich doch immer wieder neue Produkte aus. Es könnte ja etwas noch besseres geben. Meist bleibe ich meinen Favoriten treu und ergänze nur oder ändere Kleinigkeiten an meiner Pflegeroutine. Warum sollte man auch etwas ändern das gut funktioniert?


Vor einigen Jahren ist mir auf Blogs immer wieder das Wort "Silikon" in Bezug auf Haarpflege über den Weg gelaufen, bis dahin haben mich die Inhaltsstoffe von Shampoos und anderen Haarpflegeprodukten wenig bis gar nicht interessiert. Hauptsache die Haare wurden sauber und rochen gut, dann war ich zufrieden.

Nur irgendwann hat das nicht mehr gereicht. Ich habe immer mehr Spülungen und Kuren auf die Haare geklatscht mit dem Ergebnis dass meine Haare nur noch fettiger am Ansatz und noch strohiger in den Längen wurden und an den Spitzen immer mehr Spliss entstand.

Das war der Zeitpunkt, als ich für mich entschied ich muss etwas ändern!


Und da kamen mir dann auch die Silikone wieder in den Sinn, also habe ich mich informiert und beschlossen diese einfach mal wegzulassen. Für mich klang es einleuchtend wenn es auf manchen Seiten hieß dass Silikon das Haar zwar mit einer Schutzschicht ummantelt und dann schön glänzt, aber auch Pflege nicht mehr an das Haar heran lässt.

Ich war dann erst mal eine ganze Zeit lang beschäftigt meinen doch recht großen Bestand genauer unter die Lupe zu nehmen. Und ich war schon etwas erschrocken als ich bemerkte wo überall Silikon drin war. Zum Schluss blieb fast nichts mehr übrig und ein ganzer Karton zum Verschenken, mit Produkten welche ich nun nicht mehr verwenden wollte stand in der Ecke.

Was nun? Beim Einkaufen merkte ich dann auch schnell, dass es gar nicht so einfach ist. Vor ein paar Jahren stand vorne noch nicht auf vielen Flaschen der Aufdruck silikonfrei drauf, man musste also selbst die klitzeklein geschriebenen Inhaltsstoffe durchforsten. Ich bin dann meist ans Regal mit der Naturkosmetik gegangen um Shampoo und Spülung zu kaufen. Schwieriger wurde es da schon bei Haarspray und Schaumfestiger. Ich habe irgendwann einfach fast ganz auf die Verwendung dieser beiden Produkte verzichtet.


Eine große Hilfe war mir in der Anfangszeit die Seite und App von Codecheck. So konnte ich die Produkte genauer unter die Lupe nehmen und auch gleich noch feststellen, dass es noch viel mehr nicht empfehlenswerte Inhaltsstoffe in Kosmetik gibt als ich bis dahin wusste.

Das war und ist mir aber immer noch zu kompliziert, so dass ich mich bei meiner Haarpflege auf Silikonfrei festgelegt habe und das so weit wie möglich aus der Naturkosmetikecke abdecke.

Mittlerweile läuft das auch echt gut und es gibt auch genug Auswahl. Nieten gibt es zwar auch hier aber die hatte ich vorher auch schon, von daher alles okay.

Auch bei meinem 4- wöchigen Test: Silikonfreie Haarpflege nur mit Alverde Produkten bin ich teilweise, vor allem am Anfang ein bisschen verzweifelt. Ich habe mich ein wenig an meine Anfangszeit mit dem Versuch "Silikonfrei" zurück versetzt gefühlt.

Aber erst mal habe ich bei unserem dm die Regale geplündert. Ich war ganz erstaunt, dass es doch so viel Auswahl gibt. Auf dem Bild seht ihr die Produkte von meinem ersten Einkauf. Nach einer Woche ist dann noch ein neues Shampoo und die Sprühkur dazu gekommen.


Das Sensitiv Shampoo war für meine Haare leider total ungeeignet weshalb ich mich dann als Ersatz, für das Color-Glanz Shampoo entschied. Bei der Benutzung vom Sensitiv Shampoo haben meine Haare leider total schnell sehr fettig ausgesehen. Ich habe es nun weiter gegeben an meinen Mann und bei dem passt es perfekt und er kommt gut damit klar. Somit sieht man auch dass eben nicht jedes Shampoo für jeden Haartyp gleich gut geeignet ist. Mit dem Color-Glanz Shampoo habe ich aber keine Probleme und bekomme ein sehr gutes Ergebnis.


Ich verwende gerne die Produkte von alverde, allerdings nicht ausschließlich, sondern ergänze meine Lieblinge mit Produkten anderer Marken. Nur mit Produkten von einer Marke kann ich nicht glücklich werden, das weis ich nun nach dem Test. Es gibt einfach ein paar Produkte die mir im letzten Monat echt gefehlt haben, z.B. meine Haaröle von Khadi. Die liebe ich und die funktionieren bei mir super. Ich verwende sie am Liebsten als Kur vor der Haarwäsche.



Und noch so ein Produkt, welches ich zwar versuche so selten wie möglich zu benutzen, war Trockenshampoo. Mit dem Pulver von Alverde kam ich einfach gar nicht zurecht. Zum Glück ist Winter und man konnte die Haare an einem schlechten Tag beim Einkaufen unter einer Mütze verstecken. Das Verteilen fand ich sehr umständlich und hat auch ziemlich lange gedauert. Und das Ergebnis war auch nicht zufriedenstellend. So richtig frisch sahen die Haare nach der Verwendung nicht aus.


Wer also auf silikonfreie Produkte umsteigen möchte sollte etwas Zeit und Geduld mitbringen. Ein paar Rückschläge einplanen und auch die ein oder andere Haarwäsche extra in Kauf nehmen, bis sich alles eingependelt hat.

Wenn man das aber durchhält kann man richtig stolz auf sich sein und wird mit schönen, gesunden und gut gepflegten Haaren belohnt. Also ich möchte nicht mehr zurück zu silikonhaltigen Produkten.

Positiv haben mich hier auch die beiden silikonfreien Stylingprodukte von Alverde überrascht. Der Schaumfestiger und auch das Haarspray finde ich sehr gut und werde ich auch weiterhin verwenden.


Als meine beiden Lieblingsprodukte haben sich die 2-Phasen Sprühkur und das Haarspitzenfluid herausgestellt. Die Sprühkur beschwert nicht und das Haar fühlt sich weicher an. Für die Haarspitzen, die bei mir mehr Pflege benötigen ist das Fluid perfekt, da ich es genau da auftragen kann wo ich es benötige.



Fazit:

Was ich euch nun nach meinem 4-wöchigen Test, nur mit silikonfreien Haarpflegeprodukten von Alverde, sagen kann ist:
Ich bleibe bei silikonfreier Haarpflege, allerdings nicht nur von einer Marke!

Tipp:

Wer es nun auch gerne mal ausprobieren möchte findet viele nützliche Tipps auf der Seite Silikonfreie Shampoos.
Und was mir in meiner Anfangszeit gut geholfen hat: Ich habe einmal pro Woche ein Tiefenreinigungs Shampoo (gibt es z.B. von Balea) verwendet um die Rückstände von anderen Produkten auszuwaschen.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Produkte, mag ich auch sehr gerne. Lg

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön! ich achte auch sehr darauf ob meine haarpflegemittel silikone haben.. benutze auch das von alverde "repair" .. komm ganz gut klar damit (außer das haarmaske auf trockenem haar komisch ist da die haare sau hart werden xD aber nach dem man es ausspült sind sie schön weich <3)

    Ich gehöre zu den stolzen die sagen können meine haare ohne silikone.muahaha :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt wenn man die zu lange drauf lässt wird sie fest, aber das Ergebnis ist gut und das zählt doch.

      Löschen
  3. Ich verwende Alverde, Alterra oder Lavera auch sehr gern, nur leider mag meine Gesichtshaut die Produkte nicht so gern. Leider bekommt die ja immer mal ein paar Kleckse Shampoo ab und reagiert dann gereizt. Weswegen ich meine Shampoos immer mal wechsel. Derzeit verwende ich Haarseifen von SauberKunst, welche ich noch vorstellen werden, und die sind richtig klasse.

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haarseife habe ich auch schon ausprobiert. Damit kam ich aber nicht so gut zurecht, oder besser gesagt, das Ergebnis hat mich nicht überzeugt.

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...