Montag, 28. April 2014

Da werden Kindheitserinnerungen wach - Die Sache mit dem großen Reifen

Irgendwie war das früher einfacher. Und dabei war ich mal richtig gut würde ich jetzt einfach mal so behaupten. Die Rede ist von Hula Hoop.

Schon im Kindergarten und auch in der Schulzeit hat mich der Reifen begeistert, es ist also nicht verwunderlich dass ich es nun nochmal probieren wollte, als ich die Chance dazu bekam. Nachdem ich aber nun schon seit einigen Monaten, Jahren ähm... oder ist es gar schon ein Jahrzehnt keinen Hula Hoop Reifen mehr in der Hand geschweige denn um die Taille hatte musste ich feststellen aller Anfang ist schwer. 

hoop mania Weight Hoop

Aber so leicht gebe ich nicht auf. Nun wo ich einen neuen Hoopomania Weight Hoop mein Eigen nennen kann habe ich fleißg geübt und nun klappt es schon wieder ganz gut.

Daten zum Hoopomania Weight Hoop:
Das Trainingsgerät: Hoopomania Weight Hoop besitzt 8 gepolsterte Massagewölbungen auf der Innenseite, einen Durchmesser von 100 cm und wiegt 1,5 kg.
Zielgruppe: Hula Hoop Einsteiger und Fortgeschrittene, schmerzempfindliche Personen ab 65 kg
Leistungslevel: leicht/moderat
Teile: 8 Stück
Durchmesser: 100 cm
Gewicht: 1,5 kg
Farbe: orange, grau
Infos von: http://www.hoopomania.de/Hoopomania-Weight-Hoop-15



Hier haben wir also nun unseren Reifen, oder besser gesagt die Reifenteile, denn der Hula Hoop muss erst noch zusammengesteckt werden bevor er einsatzbereit ist. Mit ein paar Handgriffen ist dies aber erledigt und es kann auch schon los gehen. Wichtig ist nur dass man beim zusammenbauen darauf achet dass die Steckverbindung richtig einrastet.


Durch die Steckverbindungen kann man den Reifen bei Bedarf auch wieder zerlegen. Ich habe es versucht und muss sagen dass sich der Reifen wenn er einmal zusammengebaut ist nicht so einfach zerlegen lässt und es schon mit etwas Kraftaufwand verbunden ist. Am besten lässt man sich dabei von einer zweiten Person helfen. 

Da der Reifen aber ja nicht viel Platz wegnimmt, finde ich es auch nicht weiter wichtig ob man ihn nun einfach zerlegen kann oder nicht. Außerdem spricht das doch für den Weight Hoop, der wirklich stabil ist und man keine Angst haben muss dass einem die Teile beim schwingen auf einmal um die Ohren fliegen, weil sie zu locker verbunden sind. So am Stück stelle ich den Reifen einfach hinter den Schrank und habe ihn sofort einsatzbereit, denn seien wir mal ehrlich wenn ich erst noch anfangen muss den Reifen zusammenzusetzen dann habe ich eh schon keine Lust mehr und lasse es gleich bleiben.


Die ersten Tage bestand mein Training eher darin den Reifen vom Boden aufzusammeln als ihn ganz grazil um die Hüften schwingen zu lassen. Nach 2-3 Umdrehungen war Schluß und der Reifen lag wieder unten. Aber das hat meinen Ergeiz erst so richtig angestachelt und nach ein paar Tagen wurde es immer besser. Aber da man als Anfänger sowieso in der ersten Tagen nur 2-5 Minuten üben soll hat das ganz gut gepasst.

Da der Reifen mit seinen 100cm Ø einiges an Platz braucht sollte man sich einen Raum suchen in dem nichts im Weg steht oder am besten bei schönem Wetter draußen im Garten auf dem Rasen üben, da stört es dann auch weniger wenn man noch nicht so geübt ist und der Reifen auf den Boden knallt.

Die kleinen Erhöhungen/Massagenoppen auf der Innenseite des Reifens habe ich nicht wirklich bemerkt, ich habe aber auch nicht wie die Dame auf der Packung bauchfrei sondern mit Klamotten geübt. Außerdem hat der Reifen ja auch noch den Schaumstoffüberzug, was das Ganze dann wohl etwas dämpft.

Fazit: Ein Sportgerät das Spaß macht, bei Bedarf (wenn auch mit etwas Mühe) zerlegt werden kann und nicht viel Platz wegnimmt.


Kommentare:

  1. Hulla Hupp reifen, ich hab sie geliebt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat früher einfach super viel Spaß gemacht. Und macht es heute immer noch.

      Löschen
  2. Diese Reifen sind echt der Hit! Ich habe mir den in Pink gekauft und liebe ihn! Immer abends vor dem Fernseher, Topmodels gucken und Hula-Hupsen..hihi..
    Macht echt irre Spass, weil der Reifen so schön schwer ist..
    Viel Spass Dir damit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Wohnzimmer habe ich nicht genug Platz aber das ist eine tolle Idee, dabei fernzusehen.

      Löschen
  3. Oh ja, da werden auch bei mir Kindheitserinnerung geweckt. Ich habe sie geliebt, aber irgendwann ist es dann eingeschlafen. Es ist ja schon eine lustige und körperformende Sportart. Da hätte ich auch mal wieder Lust drauf. Wahrscheinlich könnte ich sie jetzt keine 10 Mal um mich rumgedreht bekommen :D
    Was mir an deinem sehr gut gefällt ist das Stecksystem. So kann man den Reifen ja wirklich platzsparend verstauen, wenn man ihn gerade einmal nicht braucht. Tolle Idee.
    Liebe Grüße, Sarah
    http://rosengold.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es macht immer noch genau so viel Spaß wenn man den Dreh erst mal wieder raus hat.

      Löschen
  4. Oh, wie peinlich war das als ich der Tochter einen Reifen kaufte und mit ihm durch die ganze Stadt laufen musste - da ist so eine Steckvariante viel eleganter. Elegant war dann auch der erste Versuch mit dem Reifen. Ich kanns jedenfalls nicht mehr ;)

    Sieht toll aus. Kann ich mir schon vorstellen, dass es irgendwie hilft.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir gut vorstellen, dass man da komisch angeguckt wird wenn man mit so einem Reifen durch die Stadt läuft.
      Mit etwas Übung klappt es bestimmt auch bei dir wieder.

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...