Sonntag, 6. Oktober 2013

Auf Messers Schneide

Heute kommen wir mal zu einem Thema, welches zwar in erster Linie die Männer ansprechen wird, aber dennoch auch für Frauen eine nicht uninteressante Geschichte ist, sind sie es doch, die meist eine schlechte Ausführung zuerst zu spüren bekommen.

Ihr habt es natürlich längst erraten. Es geht um die Rasur des Mannes. Ach und vorab, nur das ich es erwähnt habe. Das hier vorgestellte Produkt kann auch gerne von Frauen benutzt werden, die vielleicht ihrem Mann bei der Körperpflege behilflich sind, oder auch eigenen Bedarf wissen. Den wie so oft: Die Möglichkeiten zum Einsatz sind schier grenzenlos und sicherlich nicht auf das Geschlecht begrenzt.

Bei dem von mir getesteten Rasierer handelt es sich um das Model Zero vom renommierten Hersteller Shave-Lab.





Der Zero stellt hierbei das Einstiegsmodell in die Shave-Lab Familie dar. Ihn gibt es sowohl in der Black Edition für Männer, als auch in der White Edition für Frauen. Hierbei wurde zwar am Preis aber nicht an der Qualität gespart. Und glaubt mir, wenn ich in einer Sache im Leben Erfahrung gesammelt habe, dann in der Auswahl und Bewertung von Rasierern. Warum? Ganz einfach. Ich rasiere mich total ungern, muss es aber leider seit knapp 20 Jahren mehr oder weniger täglich tun, so dass ich immer schon darauf bestrebt war, dass ganze ohne viel Aufwand mit optimalem Ergebnis hinter mich zu bringen. Dabei hatte ich wirklich fast alle Hersteller und Modelle bereits mehr oder weniger oft in meinen Fingern, da ich erstens bisher nie so richtig fündig geworden bin und zweitens gerne neue Sachen ausprobiere. Sei es nun eine neue Form, neue Farben, das Verwenden von elektronischen Impulsen oder das aufrüsten des Klingenarsenals in den Rasierköpfen von anfangs 3 auf mittlerweile 6 Klingen. Manche hatten sogar Gitter davor und andere versprachen viel und hielten noch weniger. Sicherlich war das ein oder andere Modell dabei, das mich Anfangs zufrieden stellen konnte, jedoch war ich immer der Meinung, es müsste noch was Besseres geben. Ich war mir sicher: Irgendwo da draußen wartet er auf mich. Der perfekte Rasierer.





Und wie gesagt. Hier ist er nun, in meinen Händen in Form des Shave-Lab Zero. Aber zu den Fakten:

Der Rasierer besteht aus hochwertigen Materialien (alleine das Gewicht ist schon beeindruckend), hat eine schöne geschwungene Form, welche eine optimale Führung während der Rasur optimal ermöglicht. Selbst mit nassen Händen ist es durch den Aufsatz am Ende des Rasierers mit Naturkautschuk-Lamellen so gut wie unmöglich abzurutschen. Dies gibt einem Sicherheit beim Gleiten mit den wirklich sehr scharfen Klingen auf der Haut, so dass hier höchste Sicherheit gegeben ist.






Die Haltbarkeit der Klingen ist ja je nach Haardicke und Verwendung unterschiedlich, jedoch kann ich eine der Klingen problemlos zwischen 4 – 5 Wochen bei täglicher Rasur verwenden.



Ihr seht, ich bin wirklich vom Zero begeistert und kann ihn euch nur wärmstens ans Herz legen. Auch als kleine Aufmerksamkeit für Zwischendurch oder als Geschenk ist er sicherlich wunderbar geeignet. Falls ihr also interesse habt, so klickt hier.



1 Kommentar:

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...