Donnerstag, 8. August 2013

Lieblingsdüfte von MisterPink & Creative-Pink

Heute gibt es einen Artikel über Parfum von uns, genauer gesagt wollen wir euch unsere Lieblingsdüfte etwas genauer vorstellen.


Meinen absoluten Lieblingsduft "Angel" von Thierry Mugler habe ich schon so oft erwähnt so dass ich ihn heute mal bei meiner Aufzählung weglassen werde.

Weitere Düfte die ich im Moment hautpsächlich benutzte sind diese drei:

Wonderstruck von Taylor Swift
Den Duft habe ich lange angehimmelt und dann doch immer im Regal stehen lassen, weil ich einfach schon genug Düfte im Regal stehen habe und eigentlich im Moment keine neuen kaufen wollte. Doch das Glück meinte es gut mit mir und ich habe das Eau de Parfum bei einem Gewinnspiel gewonnen. Schon allein der glitzernde Flakon mit den goldenen Anhängern ist einfach wunderschön. Der fruchtig-süße Duft mit Duftnoten aus Apfelblüte, Freesie, Himbeere, Geißblatt, Hibiskus, Vanille, Amber, Moschus, Pfirsich und Sandelholz gefällt mir sehr gut für den Sommer.

Dot von Marc Jacobs
Zuerst fiel mir bei diesem Duft der ausgefallene Flakon auf. Als ich dann an einem Pröbchen probeschnuppern konnte wusste ich was auf meinen Geburtstagswunschzettel kommt - Dot von Marc Jacobs, natürlich in der großen Flasche mit der hübschen Deko! Es macht einfach Freude den wunderschönen Flakon in den Händen zu halten und einfach nur anzusehen. Wenn man sich dann dazu entschließt den Duft aufzusprühen kommt eine Mischung aus Drachenfrucht, roten Beeren, Geisblatt, Jasmin und Orangenblüten zum Vorschein. Die Basis besteht aus Kokoswasser, Moschus und Vanille. Der Duft ist nicht zu schwer und tagsüber aber auch am Abend gut zu tragen.

Alien von Thierry Mugler
Und auch diesen Duft habe ich mir nicht selbst gekauft. Diesen habe ich ebenfalls bei einem Gewinnspiel ergattert. Da Angel von Thierry Mugler mein absoluter Lieblingsduft ist, war ich sehr gespannt ob mir auch Alien gefallen würde. Und was soll ich sagen auch dieser Duft hat mich überzeugt und es in meine Favoriten geschafft. Der Duft der Zitrusfrüchte, Jasmin und Amber enthält lässt sich sehr schwer beschreiben, die Mischung gefällt mir aber sehr gut. Diesen Duft trage ich hauptsächlich abends oder dann im Herbst/Winter auch den ganzen Tag. Für einen heißen Sommertag fehlt mir einfach nötige Frische oder auch Süße.


Eure

Heute geht es ja um das Thema Lieblingsdüfte. Nun, ich möchte vorneweg schieben, dass es sich bei den beiden Parfums, welche ich euch heute vorstellen möchte nur um zwei, meiner drei Lieblingsdüfte handelt. Außen vor bleibt heute einmal mein All-Time-Favorit Aqua di Gio von Giorgio Armani. Warum? Nun, diesem Parfum habe ich bereits einen eigenen Artikel hier auf dem Blog gewidmet. Soweit der förmliche Teil. Nun aber zu den heutigen Kandidaten, welche dem oben genannten in keiner Weise hinten nachstehen.


Beim ersten Duft handelt es sich um „Hugo Boss Sport“. Für mich einer der besten Sommerdüfte überhaupt. Die Duftnote hier wird getragen aus einer exzellenten Mischung von Grapefruit, Lavendel, etwas Kardamom und Vetiver.

Die Stärke des Dufts kommt in erster Linie, wie es ja bereits der Name schon vermuten lässt, beim Sport zur Geltung. Selbst nach einem stundenlangen Tennismatch in der größten Hitze des Tages versprüht man noch einen angenehm frischen Duft und eben nicht den nach Schweiß und nassen Haaren.

Aber natürlich auch bei einem nachmittäglichen Bummel durch die Stadt, im Cafe beim Latte Macchiato oder auf einem Basar ist man immer gut damit beraten. Hugo Boss hat hier wirklich einen sehr guten Allrounder geschaffen, der sich eigentlich keine Schwächen leistet.

Alleine die Benutzung bei der Arbeit, welche selbstverständlich ebenfalls möglich ist,vermeide ich jedoch persönlich, denn hier kommt meine Nummer zwei ins Spiel!

„Bang Bang von Marc Jacobs“ oder wie ich ihn liebevoll nenne, meinen Karriereduft. Warum? Nun, komischerweise gab es immer dann Beförderungen oder Gehaltserhöhungen, wenn ich mit „Bang Bang“ auf der Haut ins Büro gekommen bin. Könnte natürlich einfach nur Zufall gewesen sein, jedoch trage ich ihn seitdem noch lieber und natürlich noch öfter im Büro (jeder versucht doch dem Glück etwas nachzuhelfen, oder?). Von daher gehe ich davon aus, dass es wieder bald soweit ist auf der Karriereleiter einen weiteren gut duftenden Schritt nach oben zu machen.


Aber zurück zum Thema. „Bang Bang“ setzt sich unter anderem aus den Düften von Fenchel, Kardamom und Zitrone in der Kopfnote zusammen. Dem folgt als Herznote ein Hauch von Sandelholz welcher mit einer Spur Moschus als Basis abgerundet wird. Die Sillage ist angenehm dezent, und ist dabei von angenehmer Haltbarkeit. Nachdosieren während eines gewöhnlichen zwölf Stunden Tages ist eigentlich nicht erforderlich.

Wie gesagt, diese Düfte trage ich wirklich sehr gerne und ich habe zu diesen auch noch nie negatives Feedback bekommen, wobei man immer bedenken muss, dass jeder Duft mit jeder Person individuell harmoniert. Aber was rede ich! Am besten ihr probiert sie einfach selbst einmal aus.

Euer

Kommentare:

  1. Ich finde Alien riecht so gut :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Alien riecht wirklich gut, leider haben das sooooo viele und das finde ich immer so schade :(
    liebe Grüße, Vicky

    www.gluehwurmi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe solche Posts, da wird man immer wieder auf tolle Düfte aufmerksam. ♥ Ich muss die von dir genannten Parfums alle mal proberiechen. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...