Sonntag, 21. Juli 2013

Rezension: "Das Leuchten der schottischen Wälder" von Christa Canetta


Bild von dotbooks
Im Roman von Christa Canetta "Das Leuchten der schottischen Wälder" geht es um die Geschichte der Ärztin Lena Mackingtosh die nach einem schweren Schicksalsschlag ihr Leben neu orden muss.


Inhalt:

Mit der Nachricht vom Unfalltod ihrer Eltern beginnt für die Ärztin Lena Mackingtosh ein neues Leben. Von jetzt auf gleich ändert sich ihr gesamtes bisheriges Leben. Die Alpakaherde ihrer Mutter muss versorgt werden und auch um die Landarztpraxis ihres Vaters muss sie sich kümmern. Es ist alles was ihr von ihren Eltern geblieben ist, also kehrt sie von Glasgow in ihre alte Heimat im schottischen Hochland zurück um alles zu regeln. Doch wie es das Schicksal so will ist das nicht so einfach, nach einem Vulkanausbruch wird das Futter für die Tiere knapp und auch die Einheimischen stehen der neuen Ärztin skeptisch gegenüber so dass die Praxis erst mal leer bleibt. Langsam freundet sie sich mit Sergeant Robert Marloff an und auch ihre alte Freundin aus dem Pub taut langsam auf außerdem ist da noch der Ranger Patrick McDoneral mit dem sie immer wieder aneinander gerät.


Meine Meinung:

Das Cover und auch der Titel haben mich von Anfang an angesprochen. Und auch die Schreibweise der Autorin hat mir sofort gefallen. Die Charaktere und auch die Landschaft werden sehr gut beschrieben und man kann sich gut in die Geschichte hineinversetzen. Vor allem die Beschreibungen der Umgebung ist sehr gut gelungen, so dass man sich genau vorstellen kann wie alles aussieht, so als ob man selbst schon mal da gewesen wäre. Auch die Personen sind sehr gut heraus gearbeitet was es einem einfach macht der Handlung zu folgen und die Verhaltensweisen der einzelnen Personen zu verstehen.
Das Buch lässt sich flüssig lesen und ist so spannend dass man es am Liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte.
Mir gefällt außerdem die Mischung aus Traurigkeit, Spannung und Liebe sehr gut. Die Geschichte wird bis zum Ende nicht langweilig da immer wieder etwas Neues passiert.
Lena, die Hauptperson des Romans ist sehr sympathisch, und man fiebert richtig mit was sie wohl als Nächstes durchmachen muss, oder ob sie doch mal Glück hat. Die weiteren Protagonisten haben mir auch sehr gut gefallen, vor allem wegen ihren jeweiligen Eigenheiten und eigenen Problemen.
Das Ende des Buches ist gut gelungen auch wenn ich mir hier noch ein paar weitere Seiten gewünscht hätte die das Ganz noch etwas weiter geführt hätten.


Fazit: 

Ein sehr schönes, romantisches und stellenweise auch trauriges Buch, das absolut zu empfehlen ist und sich daher z.B. prima als Urlaubslektüre für den Sommer eignet.

Der Roman bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen.

Das Buch ist für 4,99€ als ebook hier erhältlich.



Vielen Dank an blogg dein Buch und dot books.

1 Kommentar:

  1. Ich glaube für meinen Geschmack wäre das Buch nichts. Mich spricht schon das Cover nicht so an. Trotzdem Danke für die Rezension. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...