Samstag, 20. November 2010

Fimoperlen

In letzter Zeit probiere ich ein bisschen mit Fimo herum. Damit die Perlen schön gleichmäßig werden habe ich mir einen Fimo Perlenroller gekauft. Der Roller funktioniert mit Fimo Soft sehr gut, normales Fimo muss man erst sehr weich kneten sonst springt das Fimo beim Rollen. Der einzige Nachteil beim Fimo soft ist, dass die Perlen dann sehr weich sind und man sie bei dem Versuch ein Loch hineinzustechen, zerdrückt. Dieses Problem lässt sich beheben, indem man die Perlen für einige Stunden in den Kühlschrank legt (dort wird das Fimo etwas fester), bevor man das Loch hinein sticht.

Hier seht ihr ein paar meiner ersten Ergebnisse.




1 Kommentar:

  1. Die Perlen sind wirklich großartig geworden, und der Hinweis, FIMO in den Kühlschrank zum Härten zu legen, falls es zu weich wird, ist ein toller Tipp für Ihre Follower!
    Haben Sie Lust ein Fan zu werden und alle anderen STAEDTLER FIMO-Fans Ihre Kunstwerke zu zeigen? Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auch vorbei schauen:

    http://www.facebook.com/STAEDTLER.headquarters

    Hoffentlich bis bald und herzliche Grüße aus dem STAEDTLER Headquarter in Nürnberg, Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Dein Kommentar wird nach der Freischaltung sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...